Willkommen! Eröffnungswochenende im neuen Stadtmuseum Aarau

Am Wochenende vom 24.-26. April feiert das Stadtmuseum Aarau seine Wiedereröffnung.
Mit einem attraktiven Rahmenprogramm, Aktionen und Glanzpunkten öffnet das Stadtmuseum seine Türen zum gesamten Haus, zur ersten Wechselausstellung «Demokratie! Von der Guillotine zum Like-Button» und zur neuen Dauerausstellung «100xAarau».

In den vergangenen drei Jahren gehörte die Baustelle beim Schlossplatz zum Stadtbild von Aarau. Der markante Erweiterungsbau von Diener & Diener, Basel/Berlin, mit Martin Steinmann, Aarau, die aussergewöhnliche Fassadengestaltung des St. Galler Künstlers Josef Felix Müller und die Gestaltung des Schlossplatzes schufen einen neuen städtischen Raum und weckten in den letzten Monaten die Neugier zahlreicher Passantinnen und Passanten.

Auftakt der Eröffnungsfeier machen am 24. April um 18 Uhr die Luftartisten von öff öff aerial dance. Zusammen mit dem Musiker Mich Gerber inszenieren sie in ihrer poetischen Weise die architektonisch spannenden Gegensätze des Stadtmuseums. Die Eröffnung wird mit einer Grussnote von Jolanda Urech, einführdenden Worten von Roger Diener und und einem Reigen von Kurzanpsrachen gefeiert. Beat Wismer spricht zur Arbeit von Josef Felix Müller, der auch im Foyer mit einer Arbeit von 30 Holzdrucken, einer Auswahl der 134 Platten an der Südfassade, präsent ist.

Der Samstag steht im Zeichen der Eröffnungsausstellung, Projektleitung Marc Griesshammer, Szenografie CMZ Architekten und Team. «Demokratie! Von der Guillotine zum Like-Button» lanciert einen Diskurs über Gleichbehandlung, Gleichberechtigung und Ansprüche auf Mitsprache und Teilnahme in unserer demokratischen Gesellschaft. Sie zeigt,  wofür in der Vergangenheit gekämpft wurde, fragt, wofür wir es heute tun und mit welchem Einsatz. Ab 17.30 Uhr wechselt das Museum in den Barbetrieb, Suma Covjek Orkestar spielen Balkansound und ab 21 Uhr rocken im Untergrund Ricky Harsh.

Am Sonntag steht die neu eingerichtete Dauerausstellung mit der Szenografie von EMYL Basel im Zentrum. Projektleiterin Dominique Frey und die Freunde Stadtmuseum Aarau laden zu «100 x Frühstück bitte!». Unter dem Titel «100 x Aarau»setzt sich die Dauerausstellung mit der Frage auseinander, wie und mit welchen Objekten Aarauer Geschichte erzählt werden kann. Verspielt inszeniert erzählt sie in Splittern, wer in Aarau Spuren und Geschichten hinterlassen hat, welche Vielfalt an Leben über die Jahrhunderte bis heute die Stadt prägt. Die Dauerausstellung wird an diesem Tag speziell belebt und bietet auch für Familien und Kinder zahlreiche Aktivitäten.

Das Volksfest wird von aerial dance öff öff abgeschlossen.

Programm Eröffnungswochenende, Eintritt frei

Freitag, 24. April, ab 17.45 Uhr
Offizieller Festakt, die Architektur von Diener & Diener, Basel/Berlin, mit Martin Steinmann, Aarau, und Fassadengestaltung von Josef Felix Müller, St. Gallen

  • 18.10 Uhr: «danse autour de…» öff öff aerial dance, Musik Mich Gerber
  • 19.15 Uhr: Begrüssung und Kurzansprachen Jolanda Urech, Philipp Kim, Roger Diener, Beat Wismer, Felix Fuchs, Hanspeter Hilfiker und Kaba Rössler
  • 20.00 Uhr: Apéro
  • 20.45 Uhr: 7 Räume, 7 Klänge und 1 Finale (Isa Wiss, Ruedi Debrunner, Herbert Kramis, Jean­Jacques Pedretti, Steven Parry, Domi­nique Starck, Perkussions­ensemble der NKSA und Marco Käppeli (Konzept, Leitung)
  • ca 23 Uhr: DJ Kabelsalat – Groove parat

Samstag, 25. April, 9 bis 24 Uhr
Demokratie! Von der Guillotine zum Like-Button

  • 9 bis 17 Uhr: Kunterbunter Markt auf dem Schlossplatz; Museum OFFEN
  • 11 Uhr: Einstimmen in die Ausstellung «Demokratie! Von der  Guillotine zum Like­Button»  mit den «Vogel freien», 
    Chor mit 26 Sängerinnen
  • 11.15  Uhr: Kurzansprache Demokratie! Marc Griesshammer
  • 12, 14 und 16  Uhr: Kurzführung durch die  Ausstellung Demokratie!
  • 13, 15 und 17  Uhr: Papercuts Einführung mit  den Künstlern Hal Kirkland  und Mandy Smith
  • 14.30  Uhr: Die «Vogelfreien»
  • Ab 17.30  Uhr: Chopfab­Bar
  • 18.30  Uhr: Šuma Covjek Orkestar
  • 21 Uhr: Ricky Harsh rocken das Museum

Sonntag, 26. April, 10 bis 17.30 Uhr
100 x Aarau – die neue Dauerausstellung

  • 10 Uhr: Das grosse Frühstück: 100 x Zmorge bitte!; Musik von «Dimanche on amuse le tapis»
  • 10.30 Uhr: SPIEL(T)RAUM, drumrum Raumschule: Kinder planen den Spielbereich auf dem neuen Schlossplatz
  • 11–16.30  Uhr: Spielen in der Dauerausstellung: Zinngiessen und Fotostudio  mit historischen Kostümen für Gross und Klein
  • 11 Uhr: Cinecito im Museum Film Nostalgia de la luz, Patricio Guzmán, Chile 2010
  • 11.15 und 13 Uhr: Führung durch 100 × Aarau
  • ab 11.30 Uhr: ScherenschnitterUeli Hauswirth aus Zweisimmen: Lassen Sie sich portraitieren!
  • 12 Uhr: Platzrede des Autors Pino  Dieti ker, Forum Schlossplatz
  • 14 Uhr: Die Zauberlaterne zeigt  turbulente Kurzfilme
  • 15.30 Uhr: Ein Spiel mit Licht in der camera obscura mit Jacqueline Weiss und Kathrin Siebenhaar
  • 17 Uhr: Finale mit öff öff aerial dance

Das Detailprogramm finden Sie hier.

Hier finden Sie die Eröffnungs-Kurzansprachen von Kaba Rössler, Roger Diener und Beat Wismer.