Du hast sicher schon an einer Feuerstelle im Freien mit Holz etwas selber gekocht oder gegrillt. Stell dir nun vor, du lebst in einem Land, wo es nur sehr wenig Holz gibt und beim Sammeln von Holz begibst du dich in grosse Gefahr. Wir zeigen dir, wie du dir einen eigenen Solarkocher bauen kannst, wie sie auch in Flüchtlingscamps eingesetzt werden. Gemeinsam bereiten wir auch etwas Leckeres auf einem Graskocher zu und geniessen anschliessend das Essen.

Informationen zum Thema:
Flüchtlinge - meist Kinder und Jugendliche - setzen beim täglichen Sammeln von Feuerholz zum Kochen täglich ihr Leben aufs Spiel. Mit neuen, aber einfachen Technologien können sie besser geschützt werden.
Mit Solarkochern können Mahlzeiten ohne Feuerholz für eine fünf- bis sechsköpfige Familie zubereitet werden. Das mit Alufolie verpackte Kartonpapier reflektiert die Sonnenstrahlen auf einen schwarzen Kochtopf. Dieser ist von einem hitzeresistenten «Bratschlauch» umgeben, der die Wärmeabgabe nach aussen verhindert. Einfache Solarkocher können vor Ort zusammengesetzt werden (12 – 15 USD). Man spart bis zu 20% Brennholz.

Wo Vor dem Stadtmuseum Aarau
Alter der Teilnehmenden 9 - 16 Jahre
Mitbringen Regenschutz bei schlechtem Wetter, da die Aktivitäten draussen stattfinden

Weitere Informationen und Anmeldung unter Elternverein Aarau.