Während drei Wochen sind «intergenerationelle Multiplayer-Games» das Thema dieser Foyerausstellung. In einer Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) legt das Stadtmuseum den Fokus darauf, verschiedene Generationen zu gemeinsamen, digitalen Spielen anzuregen und in spielerischer Weise zu vermitteln, wie solche Konzepte auch zu Hause angewendet werden können. Die Ausstellung wird von mehreren Anlässen für Familien, Kitas, Schulen und Altersheime begleitet.