Fokusführung Bild

Den Arm ausstrecken, coole Miene aufsetzen und – abdrücken! Nicht immer war es so einfach, sich selbst zu porträtieren. Doch der Eifer des Menschen, das eigene Antlitz als Bildnis festzuhalten, ist uralt. Die Kulturtechnik dazu hat sich über mehr als 550 Jahre lang perfektioniert. Das Phänomen des Spiegels spielt dabei eine zentrale Rolle. Wir folgen den Spuren der Sehnsucht, sich selbst zu betrachten, sich selbst abzubilden und sich selbst darzustellen. Vor diesem Hintergrund unterhalten wir uns über die Porträts im Museum und über die Rolle von Selfies in der heutigen Zeit.

 

Dauer 50 Minuten
Kosten Fr. 130.–
Gruppengrösse max. 20 Personen
Kontakt Annette Rutsch,
annette.rutsch@aarau.ch
Buchung museum@aarau.ch oder
062 836 05 17 (Di–Fr, 11–17 Uhr)
oder online