In dieser Wanderausstellung werden Geschichten von Menschen erzählt, die vor Gewalt, Krieg und Verfolgung zur Flucht gezwungen werden. Sie vermittelt aber auch Einblicke in das Engagement der Schweiz und in die internationale Hilfe.

Mit dem bewegenden viertelstündigen Film des Regisseurs Mano Khalil von anstrengenden und gefährlichen Reisen, die oft ins Ungewisse führen, beginnt unser Ausstellungsrundgang. Wir gehen den Spuren von Betroffenen nach und erahnen, was es heisst, auf der Flucht zu sein; wie man nach einer langen und gefährlichen Reise einen Ort erreicht, an dem niemand auf einen gewartet hat, in den man aber gleichwohl alle Hoffnungen setzt. Im letzten Teil des begleiteten Rundgangs geht es darum, was es für die Menschen bedeutet, in der Schweiz anzukommen und wer in der Schweiz Schutz erhält.

 

Dauer 60 Minuten
Kosten Fr. 150.– plus Museumseintritt
Kontakt Annette Rutsch,
annette.rutsch@aarau.ch
Buchung museum@aarau.ch oder
062 836 05 17 (Di–Fr, 11–17 Uhr)
oder online