Wie ist das Projekt zustande gekommen?

«Die Aargauer Regionen – eine klingende Heimatkunde» ist der Beitrag des Stadtmuseum Aarau zum kantonalen Gedenkjahr «1415: Die Eidgenossen kommen!». Im Jahr 1415 haben die Eidgenossen in einem handstreichartigen Feldzug den Habsburgern ihre Stammlande im Aargau entrissen. Im Rahmen der Aufteilung der eroberten Gebiete unter den Eidgenossen sind die vier Regionen Berner Aargau, Baden, Freiamt und Fricktal entstanden – oder in den Worten des Liedtexters Pino Dietiker: «Aargau, Rüüsgau, Rhygau, Limmetgau». Sie sind heute – 600 Jahre nach den historischen Ereignissen – noch von grosser Wirkungskraft und identitätsstiftend.

Das Stadtmuseum Aarau möchte im Rahmen des Gedenkjahres die Bedeutung der vier Regionen für den Aargau zum Thema machen – auf musikalische Art und Weise. Es hat ein Lied - «S neue Aargauerlied» - texten und komponieren lassen. Das Lied stammt aus der Feder der jungen Aarauer Pino Dietiker (Text) und Steven Parry (Komposition) und besingt den Aargau und seine vier Regionen. Ab Sommer 2015 sind alle im Aargau lebenden Menschen eingeladen, mit ihrem Mitsingen Teil des Gedenkjahres bzw. des Projektes «Die Aargauer Regionen – eine klingende Heimatkunde» zu werden.
Zusätzlich sind wir im September mit «S neue Aargauerlied auf Tour – deine Stimme zählt!» in den vier Regionen des Kantons Aargau unterwegs.

Was haben wir vor?

Unser Ziel ist es, mit einer möglichst grossen Anzahl Menschen im Aargau «S neue Aargauerlied» zu singen. Die Beteiligten filmen sich beim Singen. Diese Aufnahmen sind einerseits das Ausgangsmaterial für eine Ton-Installation mit dem Titel «Klingende Heimatkunde», die vom 24. Oktober bis am 20. November 2015 im Foyer des Stadtmuseums Aarau zu sehen ist. Andererseits werden die Aufnahmen gebraucht, um einen Film zu realisieren, der die Beiträge aller Sängerinnen und Sänger in einem Clip zusammenbringt.

Wer nicht mitsingen will, kann uns seine Gedanken zum Lied und zum Aargau durch Ausfüllen eines Fragebogens (siehe rechte Spalte) mitteilen.

Bis wann kann ich mitmachen?

Es gibt 3 Möglichkeiten:

  • Vom 7. bis 19. September 2015 ist das Museum mit einem Mobil mit «S neue Aargauerlied auf Tour – deine Stimme zählt!» in den vier Regionen des Aargau unterwegs und nimmt live Ihren Beitrag auf (Tourneeplan).
  • Vom 24. Oktober bis 10. November können Sie im Stadtmuseum singen.
  • Sie singen ohne unsere Unterstützung und senden uns ihren Beitrag bis spätestens 10. November 2015.

Was benötige ich zum Mitmachen?

  • Text, Partitur und Lied (Instrumental-Version oder Version mit Gesang)
  • Filmkamera mit Ton (Handy, Computer oder kleine Kamera)
  • Abspielgerät mit Kopfhöreranschluss (Handy, Computer, Musikanlage)
  • Kopfhörer

Wer steckt hinter dem Projekt «s neue Aargauerlied»?

Stadtmuseum Aarau im Rahmen des Gedenkjahres «1415 – die Eidgenossen kommen!»

Text: Pino Dietiker, Aarau
Komposition: Steven Parry, Aarau

Beratung Text und Komposition: Irene Näf-Kuhn, Erlinsbach, Regula Stibi, Zürich

Gesang: Dino Brandão, Brugg
Keyboard: Steven Parry, Aarau
Gitarre: Benno Ernst, Ueken
Bass: Oliver Keller, Lenzburg
Schlagzeug: Roberto Di Martino, Lenzburg
Zusätzlicher Gesang: Marion Weik, Aarau, Steven Parry, Aarau

Aufnahmen: Frank Niklaus, SomaStudios, Zofingen
Mischung, Produktion und Mastering: Steven Parry, Aarau
Medientechnik, Videos: Fabian Wegmüller, videocompany, Zofingen
Toninstallation: Christoph Brünggel
Toninstallation, «Aufnahmebox»: Daniel Christen, Netwerch
Grafik: les graphistes Bern
Medien, Kommunikation: Annette Rutsch, Christine Burgener, Stadtmuseum Aarau, Martin Handschin/Selina Ingold, imRaum, Baden
«S neue Aargauerlied auf Tour»: Debora Gerber

Konzept, Realisation: imRaum Furter Handschin Rorato, Baden 

Gesamtleitung: Kaba Rössler, Stadtmuseum Aarau

Wer hilft weiter?

Das Team des Stadtmusems ist via aargauerlied@aarau.ch erreichbar.