Die Sammlung der Firma Kern und Co. AG wurde 1988 nach der Übernahme durch die Wild-Leitz-Gruppe als Nachlass eines einstmals erfolgreichen, weltweit tätigen Aarauer Familienunternehmens dem Stadtmuseum Aarau übergeben.

Sie dokumentiert einen bedeutenden Abschnitt in der Technik- und Industriegeschichte und ist aufgrund ihrer Vielseitigkeit von nationaler Bedeutung. Die umfangreiche Sammlung auf dem Gebiet der Vermessung, Optik und Feinmechanik befindet sich in einem Nebengebäude des Stadtmuseums. Sie umfasst neben einer Vielzahl von Vermessungsinstrumenten, Kameraobjektiven, Zeichen- und Bürogeräten, Werkzeugen und Optikteilen auch Tausende von Dokumenten aus der Entwicklung, Konstruktion, Werbung, dem Verkauf und Personalwesen seit 1819 bis zur Schliessung 1991. Die über 1'700 Exponate werden von einer engagierten Gruppe ehemaliger Kern-Mitarbeitenden betreut.

Das Erbe der Firma Kern ist in Form einer Studiensammlung einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Die Objekte sind greifbar und handhabbar, viele sind auch noch funktionsfähig. Sie dienen zu Studienzwecken und vermitteln dadurch ein anschauliches Bild vergangener Ingenieurskunst. Einen Eindruck von der Sammlung erhalten Sie unter www.kern-aarau.ch.

Besichtigung nur mit Führung möglich. Anmeldung 062 836 05 17 oder museum@aarau.ch.

Die nächste öffentliche Führung «Der Kreis der Kerns» finden Sie hier.