Führung

Wovon lebten Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts? Warum schnitzte ein Aarauer Optiker Hitler als Holzfigur? Wieso stehen Zirkel und Identitätsausweis für den Aufstieg und Fall von Aargauer Industriebetrieben? Frauenfragen, Politik, Industrie – grosse Themen der Gesellschaft finden sich sehr anschaulich auch in der Geschichte der schweizerischen Kleinstadt wieder. Dieser Rundgang stellt uns Personen vor, deren Beziehungen, Probleme oder Begabungen uns zentrale Entwicklungen des 20. Jahrhunderts erschliessen.

Schulstufen Sek I, Sek II
Themen Geschlechterfragen, Kommunismus in der Schweiz, Industriegeschichte des 20. Jahrhunderts
Dauer 60 Minuten
Kosten Fr. 150.– (mit Impulskredit Fr. 75.–)
Kontakt Annette Rutsch, 062 836 02 07,
annette.rutsch@aarau.ch
Buchung museum@aarau.ch oder 062 836 05 17 (Di–Fr, 11–17 Uhr)
oder online